.
arkai Adler PNP 1430 mm Spannweite

arkai Adler PNP 1430 mm Spannweite

Spannweite 1,430 mm
Rumpflänge 760 mm

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden

2 Bewertung(en) | Bewertung schreiben


arkai Adler PNP 1430 mm Spannweite

Technische Daten:

  • Spannweite: 1430 mm
  • Rumpflänge: 760 mm
  • Fluggewicht: 550 - 580 g
  • Material: EPP

Lieferumfang:

  • Eagle Kit
  • Kleinteile
  • arkai Brushless Motor 2204 1700 KV und 10 A Regler im Set bereits verlötet
  • 2x 9g Servo
  • 1x Propeller 8 x 6"

Sie benötigen zusätzlich noch:

arkai Adler PNP 1430 mm Spannweite
Richtig tolles Flugbild, aber Achtung beim Zusammenbau! , 2015-10-12 06:39:24
Hier meine Erfahrungen mit dem Arkai PNP Adler. Ich bin zwar sonst nicht so der Bewertungsschreiber, aber der hier hat es einfach verdient: Erstflug heute 2015-10-12, bei wenig aber leicht böigem Wind 3 Flüge bisher. Super tolles Flugbild, einfach zu fliegen, völlig ausreichende Leistung, mag aber nur wenig Wind. Fliegt mit Halbgas völlig stressfrei und fast geräuschlos. Beim Landen sollte man allerdings sehr flach und gerade reinkommen. Steileres Eintauchen ins Gras quittierte mein Eagle beim Erstflug sofort mit geknicktem Schnabel und gebrochenem Prop - ließ sich aber problemlos reparieren (immer direkt Ersatzprop mitkaufen :-)). Genutzte Arkai Komponenten: Motor ABC 2212-1400, ESC Emax 25A, Prop ABC 8x4E, Akku Arkai 3s1500. Abfluggewicht mit Graupner Gr-12 526g. Anmerkungen zum Bau: Die beiliegenden Eagle-Motorschrauben sind für den ABC Motor zu lang und zerstören ihn, wenn man sie angesenkt ins Motorkreuz dreht (problemloser Austausch - Danke, Arkai!). Anstatt dem empfohlenen Belli-Zell Kleber komme ich weit besser mit Uhu-Por klar. Der Motorspant passt aufgrund des kürzeren Motors nicht mit der oberen EPP-Abdeckung zusammen- ich mußte sie vorne deutlich kürzen. Den Motorspant unbedingt mit 5-min Epoxy einkleben, alles andere taugt nicht. Ich habe den Spant mangels anderer Angaben kurz vor dem oberen Knick zwischen Auge und Schnabel möglichst gerade ohne Zug und Sturz eingeklebt - so passt der Prop gerade so am Schnabel vorbei. Den langen flachen Carbonstab im Flügel verkleben, er löst sich sonst, da die Flügel sich doch etwas durchbiegen. Es gibt keine Gradangabe in welchem Winkel das Leitwerk verklebt werden sollte - der Holzstab gibt deutlich mehr als 90° vor. Sieht dann so aus, als wäre es viel zu flach, klappt aber hervorragend - selbst mit 70° Dual Rate auf Seite und Höhe (und 30% Expo) komme ich mit kleinen Knüppelbewegungen aus. Auf dem EPP haftet selbstklebendes Klett für Akku und ESC nicht wirklich - Uhu Por hilft auch hier :-) CG passt mit den für die 8x4 empfohlenen 60mm, Akkuposition dafür ca. 6cm vor dem Servobrett, Empfänger ca. 13cm hinterm Servobrett im Heck. Weitere Flüge werden folgen :-) und ich hoffe es gibt bald das angesprochene Soundmodul! Noch ein Wunsch an Arkai: produziert den Eagle in besserem EPP, z.B. wie beim Firstar 200 - das jetzige Material ist schon ziemlich weich....
Geschrieben von: Ralf S.

Nachtrag Flugzeiten , 2015-10-26 09:36:17
Hier noch kurz ein Nachtrag zu den Flugzeiten: Knapp 40min Flugzeit bis zur Akkuwarnung bei 3,6V Zellenspannung mit dem 3s1500 bei ruhigem Cruisen (Throttle deutlich unter Halbgas) mit gelegentlichen Steigflügen - Ich bin begeistert!
Geschrieben von: Ralf S.